„Wir dekorieren unsere Weihnachtsbäume in diesem Jahr einmal ganz anders,“ meinte sie zu ihrer Nachbarin, als die beiden auf das Eintreffen des Fahrstuhls warteten.

„So?“ fragte diese, „Nehmen sie in diesem Jahr nicht die bunten Lichterketten?“

„Nein,“ antwortete sie, „mein Mann und ich haben beschlossen, dass wir die Bäume in diesem Jahr mit Lieferketten bestücken und zwar mit gestörten Lieferketten, das hat etwas ganz eigenes, überraschendes und ist nicht so stereotyp wie diese anderen, normalen Dinger.“

„Aha,“ erwiderte die Nachbarin.

„Ja,“ fuhr sie enthusiastisch fort, „es ist wirklich ´mal etwas ganz anderes, wenn auch etwas zeitaufwändiger als konventionelle Lichtdekoration!“

„Zeitaufwändig? Wieso?“, wollte die Nachbarin wissen.

„Das Warten,“ meinte sie, „das Warten kostet Zeit.“

„Und worauf warten Sie da?“, fragte die Nachbarin leicht irritiert.

„Nun, wir warten darauf, dass uns wieder einmal jemand mitteilt, dass eine Lieferkette gestört ist, es kommt ja täglich etwas neues nicht mehr an, verknappt, kommt so schnell nicht wieder rein,“ erläuterte sie und fuhr, als sie den fragenden und fast verständnislosen Blick der Nachbarin bemerkte, fort: „Beispiel: Gestern hieß es noch Kopier- und Druckerpapiere werden selten, während es vorgestern noch Toilettenpapier sein sollte, das verknappte. Wegen eines Mangels an Altpapier, so hieß es.
Vor ein bis zwei Monaten wurden plötzlich ganz verschiedene Geräte selten und teuer. Es fehlen Halbleiter, so wurde verlautbart, was auch immer das sein mag.
In Großbritannien gehen die LKW-Fahrer*innen aus und in der kommenden Woche, so hieß es dann gestern in den Nachrichten, könnten Ausreden knapp werden.“

„Oh,“ meinte die Nachbarin bestürzt, „dann wird es aber wirklich ernst.“

„Ja, sehen Sie, wie sollen dann zum Beispiel Koalitionsverhandlungen funktionieren. Jetzt stellen Sie sich nur vor, das wird nichts bis zum Fest.“

„Eine Katastrophe! Klimagipfel ist ja schließlich auch noch demnächst!“

„Und der Aufzug kommt auch nicht.“

„Verrückt.“

„Nee, gestört.“

06.10.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.